Brüder Grimm Reisen – die deutschen Märchensammler

Die Brüder Grimm haben in Deutschland viele Märchen gesammelt. Wir stellen auf der hier die die Grimmstädte vor, wo die Brüder Grimm gewirkt haben sowie die Region in Nordhessen mit Reiseideen zu Märchen.

Die Gebrüder Grimm haben weit über 200 Volksmärchen gesammelt und diese in eine lesbare Version umgesetzt. Von den Märchen existieren heute viele Veröffentlichung und einige Abwandlungen. Zudem gibt es viele Erklärungsversuche, was denn die Märchen bedeuten könnten.

Die bekanntesten Märchen, die ich schon öfters gelesen habe:

Aschenputtel
Es handelt sich um ein Mädchen, welches von Stiefmutter und Stiefschwester diskriminiert wird, aber dennoch ihren Traumprinzen findet. Bekannte Filme, die darauf basieren sind „Cinderella“ und „Drei Nüsse für Aschenputtel.

Brüderchen und Schwesterchen
Ein dramatische Erzählung, wo zwei Geschwister vor der Stiefmutter fliehen, der Bruder in ein Reh verwandelt und dennoch die Schwester einen König heiratet, um dann getötet zu werden. Sie erschien als Geist und wurde glücklicherweise wieder lebendig.

Der Froschkönig
Eine Prinzessin nimmt schlussendlich einen Frosch ins Bett, um Ihre goldene Kugel aus den Brunnen zu bekommen. Glücklicherweise verwandelt er sich in einen Prinz.

Der Wolf und die sieben Geisslein
Während die Mutter aus dem Haus geht, lassen die sieben Kinder den Wolf ins Haus und werden gefressen. Der Wolf schläft ein, die Kinder werden gerettet und stattdessen werde Steine eingenäht, worauf der Wolf jämmerlich ersäuft.

Die Bremer Stadtmusikanten
Vier Arbeitstiere werden ausrangiert und tun sich zusammen, um Räuber aus deren Räuberhaus zu vertreiben. Dort können Sie in Ruhe den Lebensabend geniessen

Die sieben Raben
Die Eltern verwünschten ihre sieben Söhne weil einer Taufwasser zur Taufe der Schwester verschüttete. Als die Schwester grösser wurde, machte sie sich auf, um die Brüder zu erlösen.

Dornröschen
Eine Prinzessin ist in einen langen Schlaf gefallen und mit ihr das ganze Königreich, bis sie wieder von einen Prinzen wachgeküsst wurde.

Frau Holle
Wenn Frau Holle die Betten schüttelte, so schneit es. Ein Mädchen, dass ihr geholfen hat, wurde zum Dank mit Gold überschüttet, ein faules Mädchen dagegen mit Pech.

Hans im Glück
Für seine Dienste wurde Hans mit einen grossen Goldklumpen ausgezeichnet, und er tauschte immer wieder gegen nützliche Sachen ein, bis er nichts hatte, aber glücklich zu Haus angekommen ist.

Hänsel und Gretel
Arme Leute haben ihre Kinder im Wald ausgesetzt. Sie setzten sich gegen ein böse Hexe, die in einen Knusperhäuschen lebte durch. Die Eltern waren dennoch froh, als die Kinder nach Hause kehrten.

Rotkäppchen
Rotkäppchen besucht ihre Grossmutter, die vorher vom Wolf gefressen wurde. Dieser legt sich in das Bett der Grossmutter und frisst auch Rotkäppchen. Ein Jäger befreit alle.

Die goldene Gans
Ein grosszügiger Junge teilt mit einem Zwerg sein Essen und bekommt dafür eine goldene Gans geschenkt. Jeder der die Gans berührt bleibt dran kleben. Weil es damit die Königstochter zum lachen bringt, darf er diese heiraten.

Schneewittchen
Schneewittchen flieht von ihrer Stiefmutter zu den sieben Zwergen. Die Stiefmutter versucht alles, um Schneewittchen zu töten, doch die Zwerge stehen ihr bei. Von den Komiker Otto ist eine wunderschöne Parodie entstanden.

Für Germanisten aus der ganzen Welt sind die Brüder Grimm extrem wichtig, sie haben das erste deutsche Wörterbuch verfasst. In Kassel wird diese Leistung gewürdigt.

Für Nordhessen sind schöne Gruppenangebote ausgearbeitet
Grimm Heimat Nordhessen

Hier finden Sie Infos zu den 5 Grimmstädten:

Göttingen
In Göttingen wurden wichtige Grundlagen für die wissenschaftliche Arbeit geschaffen

Hanau
Die Geburtsstadt der Brüder Grimm, hier das Geburtshaus. Von der Stadt wurde ein Märchenweg angelegt.

Kassel
Hier finden sich viel Informationen zum wissenschaftlichen Wirken

Marburg
In Marburg haben die Brüder Grimm studiert

Steinau
Hier verbrachten die Brüder Grimm ihre Kindheit