Habichtswald, Märchenreich bei Kassel

Als die Gebrüder Grimm Märchen sammelten, so wurden ihnen viele Ideen aus dem Habichtswald im Nordhessen zugetragen. Der Habichtswald erweckt, umgeben von seinen malerischen Dörfern und wunderschöner Natur, Fantasie umwobene Märchenträume. Fachwerkhäuser stehen überall, und in den Wäldern könnten heute noch Zwerge wie Feen leben.

Der Rundwanderweg Niedenstein führt durch Dörfer, die im frühen Mittelalter entstanden. Vorbei an Türmen, Pfarrhäusern, Burgen und Palästen reihen sich Märchen- und Sagentafeln, die phantasievolle Geschichten erzählen.

Besonders faszinierend jedoch begleitet den Wanderer der Märchenlandweg, welcher 440 km umfasst. Er ist in 33 Etappen aufgeteilt und führt zu den verschiedenen Lebensstationen der Gebrüder Grimm, ebenso durch den Habichtswald. Von Schauenburg-Breitenbach via Bad Emstal nach Naumburg.

Insgesamt gibt es acht märchenhafte Rastplätze in der Region, welche die Fantasie anregen und zum Spielen und Picknick einladen.

Jeweilige Gemeinden mit dortig lokalem Platz;

Breuna -> Igelsbett
Zierenberg -> Dörnberg-Alpenpfad
Habichtswald -> Silbersee
Kassel -> Herkules-Hute
Schauenberg -> Burgruine
Bad Emstal -> Burgruine Falkenstein
Naumberg -> Naumburg-Warte
Wolfhagen -> Waldrand Weidelsburg

Die Märchenstrasse führt ebenso durch den Habichtswald, – (wie oben bereits erwähnt.) Von Gutensberg aus über Niederstein führt der Weg nach Schauenburg und Wolfshagen. Bezüglich der Märchenstrasse übernehmen Gemeinden die Patenschaft für die Märchen.

Der Trommler -> Gudensberg
König Drosselbart -> Niedenstein
Die Wassernixe -> Schauenburg

Auch der Minigolfplatz in Gudensberg überrascht mit märchenhafter Anlegung samt Hexenhäusern und etlichen anderen Motiven. Er öffnet täglich von 9:00-21:00, Sonntags schliesst er bereits um 20:00.

Naturparkzentrum Habichtswald
Auf dem Dörnberg 13
D-34289 Zierenberg

+49 5606 533 327
info@naturpark-habichtswald.de
www.naturpark-habichtswald.de